Porto Cesareo, 1985

Das bin ich, Patrizia Iaconisi, 1977 in Ulm geboren,
Tochter eines italienischen Gastarbeiters aus Apulien mit griechischen Vorfahren und großem Herz, von dem ich meine Liebe zur Musik und mein Fernweh habe, und einer willensstarken Schwäbin mit deutsch-österreichischen und polnischen Wurzeln, von der ich meine Kämpfernatur und Ausdauer habe, wofür ich ihr immer sehr dankbar sein werde.

Zusammen mit meinem Mann, unserem Sohn, unseren beiden Hunden und unserer Katze leben wir in einem wunderbaren kleinen Dorf am Rand des Allgäus, also ganz in der Nähe der wunderschönen Alpen. Manchmal kann ich die Berge von hier aus sehen und sie spüren. 🙂

Seit 2012 befasse ich mich intensiv mit der Fotografie, seit 2014 arbeite ich als dokumentarische Familienfotografin.

2018 habe ich mit meiner Kollegin Stephanie Richartz die Seite Dokumentarische Familienfotografie – Echtes Leben Zeigen gegründet. Sie ist ein Zusammenschluss dokumentarischer Familienfotografen im deutschsprachigen Raum, die auf höchstem Niveau arbeiten. Die Seite richtet sich an Familien und Fotografen gleichermaßen, um die dokumentarische Familienfotografie in Deutschland bekannter zu machen.

 
 
 
 
 

Was für mich Glück bedeutet:

nach dem Aufstehen in Ruhe Kaffee trinken und aus dem Fenster schauen
unser großer wilder Garten
ein gutes Buch
menschenleere Kunstmuseen
dunkle Tanzflächen
lauwarmer russischer Zupfkuchen
die Meersburger Straße meiner Kindheit
für kurze Zeit in eine (große) Großstadt abzutauchen
das Bewusstsein zu haben, von vielen wundervollen Menschen (und Tieren) umgeben zu sein, ganz gleich ob nah oder fern
das Porto Cesareo meiner Kindheit, das Meer
mit offenen Augen durchs Leben gehen zu können und das Glück als solches zu erkennen, vor allem in den kleinen Dingen
Musik!
mein Sohn, jeden Tag

 

 

Manchmal wäre ich gern:

Ein Schaf auf Island oder Astrophysikerin.

An was ich glaube:

Ich glaube an die Natur des Menschen und an das Gute in ihm – so gut ich kann.
Ich glaube an die Schönheit der kleinen Momente, an die Wahrheit darin, an das Licht und an Festbrennweiten. (Vor allem an die 35mm und 28mm!)

Ich glaube nicht an das Perfekte.

Ich glaube nicht an den Stillstand.
Ich glaube an die Kraft, die wir in uns tragen.
Ich glaube an die Liebe. Noch immer.

 
 
 
 
 
 

STROMAUFWÄRTS (10 Wesensmerkmale)

• Ich mach es mir niemals einfach
• Mein Herz schlägt für Metal
• Ich bin ein Struktur-Junkie
• Meine erste große Liebe war Captain Future
• Ich hab Zivilcourage
• Ich hab Rückgrat
• Links ist nicht nur ein schönes Wort
• Geheimnisse sind bei mir absolut sicher
• In der Pizzeria (in Deutschland) bestell ich meistens Pasta
• Mit 10 Jahren hab ich dem damaligen Bundeskanzler Kohl einen Brief geschrieben, dass ich gegen Tierversuche bin. Dazu habe ich über 100 Unterschriften gesammelt. Ich habe auch tatsächlich eine Antwort erhalten, allerdings vom damaligen Staatssekretär.


DANKE

Im Lauf der Zeit haben sich hier auf meiner Liste jede Menge Menschen angesammelt, die mich jeder auf seine eigene und liebevolle Weise unterstützt haben und es immer noch tun.

Ohne euch …

… wäre alles anders gelaufen.

Ich danke von ganzem Herzen:

• meinem Mann Nicolas Hebting, fürs Durchhalten und fürs Rückenfreihalten,
• meiner Herzenskollegin und Freundin Stephanie Richartz für den wertvollen Austausch, ihre Freundschaft und ihre Professionalität,
• meiner Mutter für die vielen Male, die sie für mich Zuhause einspringt, damit ich meiner Arbeit nachgehen kann, und dafür, dass sie meinem Kind so eine wundervolle Oma ist,
• meinem Vater für das schöne Plätzchen im Süden und die schönsten Sommer, die sich ein Kind vorstellen kann,
• meinem Onkel, der selbst Fotograf war, für den wertvollen Austausch und die Anerkennung, die ich von ihm erhalte,
• meiner gesamten Familie und meinen Freunden, weil sie immer an mich glauben,
• den Ulmer Pekip-Eltern für ihr Vertrauen und ihre liebenswerte Art,
• Thomas Dzida für seine Engelsgeduld und seine 24 h SOS Pannenhilfe,
• der lieben Melanie Schönemann, die mir ganz zu Beginn meiner fotografischen Laufbahn durch ihre so positive Art viel Mut gemacht hat,
• unserer lieben Familie K. aus Unterroth für ihre Inspiration, ihre lebensfrohe und bodenständige Art und ihre Liebe zur Kunst,
• meinen Portfolio-Familien für ihre offenen Türen und Herzen und ihr Vertrauen in mich und meine Arbeit
• und all meinen Kunden
• und euch!

DANKE!

© patrizia iaconisi – bitte respektiere die Urheberrechte meiner Bilder und Texte!

MENU